Kreiselmeyer News
Modellneuheiten 2010
04.09.2009
04-09-2009

Weitere Modellneuheiten 2010

Nach den Motocrossern CRF250R und CRF450R lüftet der weltgrößte Motorradhersteller Honda den Schleier zu weiteren Neuheiten für die Saison 2010. Die Cruiser Shadow 750 und Shadow Spirit 750 glänzen künftig mit sicherheitsförderndem Combined ABS, dazu rollt ein Modell in neuer Bobber-Stilrichtung zu den Händlern, die Shadow 750 Black Spirit. Im Supersport-Segment erhält die Fireblade ein Update mit auf den Weg ins nächste Jahr.

Offenbach, 04. September 2009: Motorradfahren ist ein Fest für die Sinne und ein besonders fahrdynamisches Vergnügen. Bewegungsenergie aufbauen ist dabei ein Teil der Faszination, Bewegungsenergie bei Bedarf abzubauen, gehört ebenfalls dazu. Auch bei überraschenden oder nicht einfachen Bedingungen. Deshalb bestückt Honda nach Allroundbikes, Reise-Enduros, Tourern, Supersportlern und Rollern nun auch die Cruiser-Modellpalette mit sicherheitsfördernden Antiblockiersystemen.
Die Modelle Shadow 750 und die Shadow Spirit 750 werden für den Jahrgang 2010 neu mit einem Verbundbremssystem sowie mit ABS ausgerüstet. Hondas Combined ABS gewährleistet neben denkbar einfacher Bedienung optimale Sicherheit. Beide Räder werden stets gleichzeitig verzögert, was bei Bedarf überaus kurze Bremswege ermöglicht, dazu wird unerwünschtes Blockieren wirkungsvoll verhindert.
Beide Mittelklasse-Cruiser sind mit dem bewährten VT-750-Triebwerk ausgestattet. Der V-Zweizylinder mit PGM-FI-Kraftstoffeinspritzung inklusive geregeltem Katalysatorsystem glänzt dank moderner Dreiventil-Technik und Flüssigkeitskühlung mit besonders charmanter Kraftentfaltung und Laufkultur. 46 PS (34 kW) bei lediglich 5.500 Touren sorgen für entspanntes Asphalt-Surfen. Ein pflegeleichter Kardanantrieb transferiert die sanft pulsierende Power zum Hinterrad, untermalt von herrlicher V2-Akustik.

Die Shadow 750 C-ABS, mit 17-Zoll-Vorderrad ausgestattet, spielt in der Liga der klassischen Retro-Cruiser. Breite Reifen und tiefgezogene Schutzbleche unterstreichen den optischen Auftritt, der von Shotgun-Schalldämpfern und dick umhüllten Frontgabelrohren mitgeprägt ist. Ein markantes optisches Detail ist auch die zentrale Tachometer-Einheit auf dem formschönen 14,6-Liter Tank.

Die Shadow Spirit 750 C-ABS kommt wie ein Hot Rod athletischer und kerniger zur Sache. Dafür sorgen das große, schmale 21-Zoll-Vorderrad, eine schlanke Gabel, kleinere Kotflügel, ein flacher Lenker sowie eine markante Gunfighter-Sitzbank. Speziell kleinere Fahrer und Fahrerinnen schätzen die besonders niedrige Sitzhöhe der Shadow Spirit, die die Handhabung und das Balancieren im Stand deutlich erleichtert.

Als drittes Angebot für Genussbiker lässt Honda 2010 auf identischer V2-Antriebstechnik die Shadow 750 Black Spirit folgen. Dieses neue Modell verknüpft Cruiser-Stilelemente mit aktuellen Bobber-Strömungen. Der knackige Look sorgt für besondere Strahlkraft. Neben grundsätzlich cooler Ausstrahlung sind niedrige Sitzhöhe und aufrechte Körperhaltung hinter dem im Drag-Stil geformten Lenker wichtig. Unbeschwertes Fahrvergnügen, Fahrtwind im Gesicht und optische Wirkung zählen mehr als Leistungsdaten auf dem Papier. Die Black Spirit präsentiert sich auf das Wesentliche reduziert und ausschließlich in grimmigem Graphite Black. Eine massive Telegabel mit 41 mm Standrohrdurchmesser führt ein fett bereiftes 17-Zoll-Vorderrad. Vom spartanischen Kotfügel bis zum Bobber-Rear-End, über Gunfighter-Sitzbank und Luftfilterkasten bis zum Scheinwerfer – alle Details sind liebevoll stimmig gestaltet. Lediglich die verchromten Auspuffrohre, nebst Gabel und Fender-Struts am Heck, stechen aus dem schwarzen Gesamtkunstwerk hervor.

Das sportliche Flaggschiff, die Fireblade, die seit diesem Jahr mit Hondas elektronisch gesteuertem Combined ABS, dem weltweit ersten Antiblockiersystem für supersportliche Motorräder, optional ausgestattet werden kann, präsentiert sich für 2010 in Details perfektioniert. Die Schwungmasse von Kurbelwelle und Lichtmaschinenrotor wurde gewichtstechnisch optimiert, was dazu beiträgt, Ansprechverhalten und Fahrbarkeit bei besonders sportlicher Fahrweise weiter zu verbessern. Dazu ist das Heck künftig mit einem Klarglas-LED-Rücklicht ausgestattet und der Underslung-Auspuff mit einer Aluminium-Abdeckung. Neue Farben und Graphics runden die Modellpflegemaßnahmen des beliebten, 178 PS starken Hightech-Renners ab.

http://www.honda.de/specials/mc/mc2010/de/index.html


 

Diese Seite drucken Drucken   Seitenanfang Zum Seitenanfang
1000PS Motorrad-Websites

Ok